Startseite
Astronomie
Fotografie
Experimente

Als Naturwissenschaftler sollte man ja experimentierfreudig sein. Das trifft bei mir mindestens 200%ig zu. Z.B. hab´ ich einmal aus Versehen eine neue Glühbirne fallen lassen. Der Glaskolben war natürlich kaputt, aber der Glühfaden war noch ganz. Man hätte den Rest jetzt zusammenkehren und wegwerfen können. Ich nicht! Mein Gedanke war sofort: Was passiert wohl, wenn man die jetzt unter Strom setzt? Eine alte Stehlampe, den Glühbirnenrest eingeschraubt, dann erst (!) den Stecker rein, die Kamera im Makro-Abstand auf´s Stativ, Rolladen runter, Licht aus, Blende auf und: Es werde Licht! Schalter an!..... Ein kurzer, greller Blitz, ein kleines Rauchwölkchen. Blende wieder zu, und hoffen, daß das Bild was wird.
Et voilà:

glühbirne

Und hier noch ein Rate-Bild: Was ist zu sehen?