Startseite
Astronomie
Fotografie
Mars 60

Das Teleskop ‘Mars 60’ von Dörr-Danubia hat 700 mm Brennweite und 60 mm Öffnung. Dazu gibt´s nicht viel zu sagen. Für den Mond oder auch Jupiter mit den Galileischen Monden ist das Gerät zu gebrauchen. Mit der azimutalen Aufhängung findet man zwar alles ganz gut, aber die Objekte verschwinden bald aus dem Blickfeld.

Anmerkung: Das Meade Explorer 230 hat übrigens genau den gleichen Tubus, Okularauszug und Montierung. Die Stativbeine sind jedoch aus Alu, und der größte Vorteil sind “echte” 1,25” Okulare, der Zenitspiegel dient dort als Adapter auf den 1” Auszug.

Zurück zum Mars 60: In meiner Kiste gabs keine Anleitung. Ein Bekannter hatte das gleiche Gerät, bei ihm war unerwarteterweise eine Anleitung dabei, wenn man das etwa 100mal kopierte, kaum lesbare Papier so nennen kann. Hier nur mal die Titelseite als Scan, um einen Eindruck von der Qualität zu erhalten (das “Original” sieht genau aus wie der Scan, nur die Adresse hab’ ich selbst dazugeschrieben):

Und nun mein Versuch, das ganze so detailgetreu wie möglich abzutippen:

DÖRR DANUBIA

MARS 60
Astro-Teleskop
Refraktor

Refraktor: Linsenteleskop
D = 60 mm, F = 700 mm
mit Azimut-Montierung, Holzstativ,
Sucher-Fernrohr 5 x 24 mm.
Umkehrlinse 1,5 x für
Erdbeobachtung.        Mit Barlow-
Mondfilter,          Linse 2,3 x
1’’-Okulare  SR 4  = 175 x  400 x
       H 12,5 = 56 x  126 x
 

-----------------------------------------------------------------------------------

MARS  60

Refraktor - Achromat
Objektiv-Durchmesser      60 mm
Brennweite:          700 mm
Öffnungsverhältnis:      1 : 12
Auflösungsvermögen:      2,0 Bogen-Sekunden
Noch erkennbare Sterne:    M 11
Tubusbaulänge:         ca. 800 mm mit Taukappe
Gesamtgewicht:         ca. 4,0 kg
Montierung:          Azimut-Montierung mit fixierbarer
                Vertikal-Höhenverstellung
Sttiv:             höhenverstellbares Holzstativ mit
                Befestigungsschrauben
Zubehör:            Zoll-Okulare - SR 4 = 175 x Vergrößerung,
                400 x mit Barlowlinse 2,3x
                H 12,5 = 56x Vergr., 128 x mit Barlowlinse 2,3 x
                90° Zenith-Prisma
                Barlow-Linse 2,3 x
                Ablageschale für Stativbeine mit Be-
                festigungsschrauben
                Mondfilter für Okulare
                Umkehrlinse 1,5 x für Erdbeobachtung
                Sucherfernrohr 5 x 24 mm mit Fadenkreuz
                inkl. 2 Befestigungsschrauben

weiteres Zubehör wie Okulare, Sonnenfilter etc. in Vorbereitung.

---------------------------------------------------------------------------------------

Zusammenbau

Die 3 Stativschenkel jeweils in gleiche Länge bringen
und seitlich mit den Stativschrauben festklemmen.
Alle Beine in der Montierung mit den Flügelschrauben
befestigen. Beachten Sie, daß die Laschen für die Ablage
nach innen zeigen.

Die dreieckige Ablageschale zwischen den Stativbeinen mit
den drei kurzen Flügelschrauben befestigen.
Stativ ausrichten und alle Schrauben und Muttern festziehen.

Teleskop-Tubus entnehmen und die Montierung des Sucherfernrohres
an die beiden Schrauben am Ende des Tubusses mit den verchromten
Muttern befestigen.
Sucherfernrohr in die Halterung stecken und mit den 3 Schrauben
der Halterung parallel zum Tubus fixieren und grob ausrichten.

Teleskop-Tubus in die gabelförmige Halterung der Montierung
heben (die Gabel soll nach hinten geneigt sein) un zuerst die
verchromte Metallstange rechts vom Teleskop durch die seit-
liche Führung rechts an der Montierung lose durchstecken.

----------------------------------------------------------------------------------

...(Fortsetzung soll noch folgen)